DIE NÄCHSTEN ANLÄSSE

05.08.2017
Jungschwingertag Homberg ob Reinach AG
Jungschwinger

06.08.2017
Hombergschwinget, ob Reinach, SK Kulm
Aktivschwinger

13.08.2017
110. NWSV Schwingfest, Therwil BL
Aktivschwinger

20.08.2017
Nachwuchsschwingertag Aristau
Jungschwinger

27.08.2017
Unspunnenschwinget, Interlaken
Aktivschwinger

16.09.2017
Papiersammlung
Klubanlass

29.10.2017
Eidg. Schwingerveteranentagung, Neuendorf SO
Klubanlass

25.11.2017
Generalversammlung SKBB
Klubanlass

09.12.2017
DV AG Verband, Rohr Aarau
Klubanlass


HERZLICH WILLKOMMEN BEIM SCHWINGKLUB BADEN-BRUGG

Die neue Homepage ist nun online und wir freuen uns, Dich hier zu informieren über Neuigkeiten, Termine, Anlässe und noch vieles mehr über den Schwingklub Baden-Brugg und seine Mitglieder .


Zürcher Kantonales Nachwuchsschwingfest am 8. Juli 2017 in Weiningen
10.07.2017, Bea Hitz

347 Jungschwinger der Jahrgänge 2007 bis 1999, davon 30 Gästeschwinger aus der Nordwestschweiz, davon 8 Jungschwinger vom Schwingklub Baden-Brugg traten in Weiningen zum Zweikampf im Sägemehl gegenüber. Die Ausbeute am Ende des Tages konnte sich wahrlich sehen lassen: 2 NWSV-Kategoriensieger: Eisenring Florian (SK Aarau) Sieger im Jahrgang 2005/2006 und Joho Philipp (SK Freiamt) im Jahrgang 2001/2002. Stattliche 18 Zweigauszeichnungen gingen an die Gäste aus der Nordwestschweiz, darunter Schreiber Raphael (Jg. 2004) sowie Hitz Florian (Jg. 1999) vom Schwingklub Baden-Brugg. Schuler Jan, Bruno Flavio, Zumsteg Nico, Roth Leon, Läuchli Max und Roth Fridolin gaben alle ihr Bestes und durften am Abend eine schöne Einheitsgabe mit nach Hause nehmen.

Detaillierte Rangliste und Statistik : www.esv.ch

Text: Bea Hitz
Bilder : Bea Hitz / Ludwig Dünner





Hitz Florian (links) und Schreiber Raphael


8 Jungschwinger vom SK Baden-Brugg waren im Einsatz


Die Gästeschwinger vom AG/NWSV Verband waren erfolgreich am ZH Kant. Nachwuchsschwingfest

Basellandschaftliches Kantonalschwingfest in Oberdorf – 18. Juni 2017
20.06.2017, Bea Hitz

Wicki Joel heisst der Sieger vom Basellandschaftlichen Kantonalschwingfest in Oberdorf. In überzeugender Manier und mit seiner eindrücklichen, explosiven Schwingweise kämpfte er sich bis zum Schlussgang vor, wo ihm der 3-fache Eidgenosse und Routinier Thürig Mario gegenüberstand. In einem kurzen Kampf bodigte der Entlebucher Gast in der zweiten Minute Thürig Mario mit einem Brienzer-Retour. Bieri Christoph verlor zwar seinen ersten Gang gegen Kropf Marcel, überzeugte aber in den restlichen 5 Gängen mit jeweils der Maximalnote 10, was ihm den hervorragenden 2. Schlussrang einbrachte. Die restliche Bilanz vom Schwingklub Baden-Brugg lautet : Schaffner Samuel (Rang 11g), Widmer David (12b), Hitz Florian (17c), Bearda Samuel (17d) und Huber Fabian (22a).

Detaillierte Rangliste und Statistik : www.esv.ch

Text + Bilder : Bea Hitz



Sieger Wicki Joel


Bieri Christoph, Zweitplatzierter mit Vater und Ehrenmitglied Max Bieri

Festsieg für Christoph Bieri am Niklaus-Thut-Schwinget in Zofingen
12.06.2017, Bea Hitz

58 Aktive und 163 Jungschwinger fanden sich in Zofingen zum traditionellen Wettkampf am Niklaus-Thut-Schwinget ein. Vom Schwingklub Baden-Brugg war eine geringe Anzahl von nur 3 Aktiven und 3 Jungschwingern im Einsatz. Christoph Bieri qualifizierte sich souverän mit 5 Siegen für den Schlussgang, wo ihm Schillig Willi, ein Gastschwinger aus Solothurn gegenüberstand. Bereits nach 1 Minute 36 Sekunden bezwang Christoph Bieri seinen Gegner und holte sich verdientermassen den Festsieg. Herzliche Gratulation! Bearda Samuel belegte mit 2 Siegen, 2 Gestellten und 2 Niederlangen den Schlussrang 12 b und Huber Fabian gelang leider nur 1 Sieg und er platzierte sich auf Rang 18c. Bei den Jungschwingern waren Wyssmann Tim (Rang 12a), Roth Leon (Rang 9b) und Bruno Flavio (Rang 14a) mit viel Kampfgeist und Siegeswille im Einsatz.

Detaillierte Ranglisten und Statistik : www.esv.ch

Text + Bilder : Bea Hitz




Festsieger Bieri Christoph mit Bearda Samuel und Huber Fabian


vorne v.l. Jungschwinger Roth Leon, Bruno Flavio, Wyssmann Tim. Hinten v.l. Bearda Samuel, Beyeler Benjamin (Einteilung), Huber Fabian

Schachenschwinget Aarau – Jungschwinger und Aktive Pfingstmontag 5. Juni 2017
06.06.2017, Bea Hitz

147 Jungschwinger eröffneten im Aarauer Schachen das traditionelle Schachenschwinget. Mit viel Kampfgeist und Elan gings zur Sache und Jubelschreie wechselten sich mit Tränen der Enttäuschung ab. Stolz und freudestrahlend durften Roth Leon, Bözberg und Läuchli Max, Wohlenschwil, beide Jahrgang 2006 den Zweig in Empfang nehmen. Roth Leon weist 4 Siege auf dem Notenblatt aus und Läuchli Max erkämpfte sich mit 3 Siegen und 2 Gestellten das begehrte Eichenlaub. Im Jahrgang 2008/2009 belegte Wyssmann Tim, Mönthal Rang 13b und Roth Fridolin, Bözberg Rang 14a. Geissmann Kim (Rang 16b) und Zumsteg Nico (Rang 18a) gaben in der Jahrgangskategorie 2004/2005 ihr Bestes. Bruno Flavio (Jg. 2002) platzierte sich auf Rang 14.

Ab 11.00 Uhr griffen die Aktivschwinger ins Geschehen ein. 5 Schwinger des Schwingklubs Baden-Brugg waren anwesend. Der Kranzschwinger Schaffner Samuel konnte mit 3 gewonnenen und 1 gestelltem Kampf Rang 7b belegen. Bearda Samuel (Rang 11e), Hitz Florian (15a), Huber Fabian (15d) und Huber Pascal (17a) waren die weiteren Platzierungen für Baden-Brugg. Der Schlussgang zwischen Räbmatter Patrick und Strebel Joel endete gestellt, sodass Studinger Stephan und Döbeli Andreas den Sieg infolge Punktegleichheit erben konnten.

Detaillierte Ranglisten und Statistik: www.esv.ch
Text + Bilder : Bea Hitz



Läuchli Max (links) und Roth Leon mit Zweig


Jungschwingertruppe mit Trainer Bearda Samuel und Beyeler Benjamin


v.l. Schaffner Samuel, Bearda Samuel, Huber Pascal, Huber Fabian, Hitz Florian

3 Schwingfeste – 4 Auszeichnungen für Schwingklub Baden-Brugg
29.05.2017, Bea Hitz

Am Auffahrtswochenende war Hochbetrieb auf den Schwingplätzen.
Gleich 3 Feste an 4 Tagen fanden in der Nordwestschweiz statt. Gestartet wurde
am Auffahrts-Donnerstag mit dem traditionellen Baselstädter Kantonal-Schwingertag in Riehen.
Überstrahlt wurde der Tag vom glanzvollen und verdienten Sieg von Alpiger Nick (SK Lenzburg), welcher im Schlussgang Bruno Gisler bezwingen konnte und damit seinen 1. Kranzfestsieg feiern durfte. Den Kranz und ein Fohlen als Lebendpreis erkämpfte sich Bieri Christoph im hervorragenden 2. Rang. Schaffner Samuel (Rang 12 c), Bearda Samuel (14d) sowie Büchi Christian, Hitz Florian und Widmer David (alle Rang 16) platzierten sich im Mittelfeld. Huber Pascal, Huber Fabian, Brändli Kevin sowie Schwegler Dominik konnten leider den Ausstich nicht erreichen und mussten sich nach 4 Gängen verabschieden.

Am Samstag gings auf demselben Schwingplatz in Riehen weiter mit dem Baselstädter Kant. Jungschwingertag. Der Technische Leiter Bearda Samuel war mit 6 Jungschwingern angereist und durfte am Abend 2 Burschen zur Auszeichnung gratulieren. Roth Leon aus Bözberg im 7. Rang des Jahrgangs 2006-2007 sowie Schreiber Raphael aus Mägenwil im Rang 5b in der Jahrgangskategorie 2004-2005 heissen die glücklichen Zweiggewinner. Erne Michael (Jg. 2009) erreichte bei der jüngsten Kategorie den Schlussrang 19b. Läuchli Max (Jg 2006) belegte mit 2 Siegen Rang 16b. Zumsteg Nico aus Brugg Rang 15a (Jg. 2004) und Bruno Flavio aus Mägenwil (Rang 21b / Jg. 2002).

Am Sonntag stand das Solothurner Kantonalschwingfest in Deitingen bei den Aktiven auf dem Programm. Am Heimfest konnte Gisler Bruno gegen Blatter Lorenz gewinnen und sich den Festsieg sichern. Bieri Christoph kämpfte sich mit 3 gewonnenen und 3 gestellten Gängen auf Rang 5e und durfte sich den 90. Kranz seiner Karriere aufsetzen lassen. Schaffner Samuel verlor den 1. Gang, gewann die nächsten 3 Gänge, musste sich aber nach 2 weiteren Niederlagen geschlagen geben und leider ohne Kranz heimreisen. Widmer David gewann, stellte und verlor je 2 Gänge und belegte Schlussrang 15a. Brack Simon platzierte sich im Rang 22b. Leider konnten Schwegler Dominik, Brändli Kevin, Bearda Samuel und Huber Pascal den Ausstich nicht erreichen. Büchi Christian musste nach 2 Gängen das Fest leider verletzungsbedingt aufgeben.

Photos : Bea Hitz /Samuel Bearda / Pascale Alpiger

Detaillierte Ranglisten und Statistiken : www.esv.ch



Kranzgewinner Bieri Christoph am BS Kant.Schwingertag Riehen


Die Jungschwinger mit TL Bearda Samuel am BS Kant. JSTag Riehen


Bearda Samuel im Einsatz am SO Kant. Schwingfest in Deitingen

Erfolg für SK Baden-Brugg am Basellandschaftlichen Kantonal-Jungschwingertag in Muttenz
23.05.2017, Bea Hitz



Bei strahlenschönem Wetter fanden sich 229 Jungschwinger aus der gesamten Nordwestschweiz in Muttenz ein um den BL Kant. Jungschwingertag vor 1000 Zuschauern auszutragen.
Für den Schwingklub Baden-Brugg standen Max Läuchli aus Wohlenschwil, Raphael Schreiber aus Mägenwil und Jan Schuler aus Windisch im Einsatz. Mit vier Siegen konnte sich
Raphael Schreiber für den Schlussgang gegen Nicolas Wüst qualifizieren. Leider musste er sich geschlagen geben, konnte aber mit grossem Stolz den Zweig im 3. Schlussrang entgegennehmen. Ebenfalls erfolgreich kämpfte Läuchli Max, er verbuchte 3 Siege, 2 Gestellte und 1 verlorener Gang auf dem Notenblatt, was ebenfalls zum Zweiggewinn reichte (Rang 8a). Schuler Jan kämpfte in der ältesten Jahrgangskategorie (2000/2001) und bekundete einige Schwierigkeiten. Mit einem Sieg platzierte er sich auf Rang 13.
Der Schwingklub Baden-Brugg gratuliert Raphael Schreiber und Max Läuchli herzlich zur Zweig-Auszeichnung ! Macht weiter so !

Detaillierte Rangliste unter : www.esv.ch



v.l. Bearda Samuel (TL Jungschwinger), Läuchli Max, Schüler Jan, Schreiber Raphael

111. Aargauer Kantonalschwingfest Brugg 05.-07. Mai 2017
11.05.2017, Bea Hitz / Ernst Meier

Nach langen und intensiven Vorbereitungen gehört das " 111. Aarg. Kantonalschwingfest " in Brugg nun bereits der Vergangenheit an. Obwohl Petrus wettertechnisch mit uns kein Einsehen hatte, war es einfach nur der Hammer. An dieser Stelle ein riesengrosses DANKESCHÖN an alle Helfer für ihren unermüdlichen Einsatz, an das OK für die Top-Organisation, an die Schwinger für ihre hochstehenden und spannenden Zweikämpfe und an die Besucher für die Unterstützung unseres Anlasses. IHR SEID ALLE EINFACH NUR GROSSARTIG !

Hier nun der Festbericht:

Bruno Gisler gewinnt Muni Bruno
Brugg Der Solothurner Eidgenosse Bruno Gisler siegt am Aargauer Kantonalschwingfest.
Favorit Armon Orlik verletzte sich im fünften Gang, holte sich aber einen Ehrenkranz.

Gleich mit zwei starken Gästen aus der Inner- und der Ostschweiz konnte das diesjährige Aargauer Kantonalschwingfest aufwarten. Neben dem Urner Andi Imhof stieg auch der Bündner Armon Orlik im Brugger Schachen ins Sägemehl. Weil der für das Fest zuständige Schwingklub Baden-Brugg heuer das 100-jährige Bestehen feiert, durfte das OK einen zweiten Gastklub einladen. Armon Orlik, Schwinger des Jahres 2016 und Sieger am Thurgauer Kantonalen in der Woche zuvor, wurde zu Beginn des Wettkampfs seiner Favoritenrolle gerecht. Er setzte sich ohne Mühe gegen Mario Thürig, Andreas Henzer, Patrick Räbmatter und Andreas Döbeli durch. Im fünften Gang wurde Orlik durch einen wuchtigen Hüfter von Bruno Gisler überrascht. Dabei fiel der Maienfelder so unglücklich ins Sägemehl, dass er mehrere Minuten regungslos liegen blieb. Bange Minuten in der mit über 4000 Personen ausverkauften Schachen-Arena, ehe sich Orlik wieder bewegte und aufstehen konnte. Die folgenden Abklärungen im Kantonsspital Baden (u.a. MRI) ergaben, dass sich der Spitzenschwinger nicht wirklich verletzt hat. Weil Orlik auch mit einem verlorenen 6. Gang die Kranzpunktzahl von 56,50 erreicht, erhielt er den Ehrenkranz – ohne den letzten Gang bestritten zu haben. Am Abend erschien ein glücklicher Armon Orlik zur Siegerehrung.

Erfolgreiche Urner Gäste, Andi Imhof wird Zweiter
Da Andi Imhof seinen fünften Gang gegen Nick Alpiger stellte und sich weitere Favoriten wie Christoph Bieri oder Mario Thürig ebenfalls nicht durchsetzen konnten, kam es zu einer rein Solothurner Endausmarchung. Marcel Kropf qualifizierte sich dank eines überraschenden Sieges gegen Mario Thürig für den Schlussgang. Bruno Gisler und Marcel Kropf starteten ihren Zweikampf verhalten. Erst nach fünf Minuten riskierten die beiden etwas mehr. Nach 8 Minuten und 3 Sekunden setzte sich Bruno Gisler mit Kreuzgriff durch. So durfte Gisler aus den Händen von Bundesrat Ueli Maurer und OK-Präsident Thierry Burkart Siegermuni Bruno entgegennehmen. Für die Urner Gäste endete das Fest erfolgreich: Andi Imhof erhielt als Zweitplatzierter das Rind Schenki, Matthias Herger – wie Imhof vom Schwingklub Bürglen – gewann das Freibergerfohlen Simcha la Chasse.

Christoph Bieri holt den Kranz
Der Schwingklub Baden-Brugg holte sich mit Christoph Bieri, Untersiggenthal, Rang 5e, einen Kranz. Nur einen Viertelpunkt fehlte Samuel Bearda, Mumpf, Rang 8d, um sich zum ersten Mal mit Eichenlaub auszeichnen zu lassen. Sie durften sich wie alle Schwinger auf eine schöne Ehrengabe freuen. 132 Schwinger nahmen am 111. Aargauer Kantonalschwingfest im Brugger Schachen teil. Sie zeigten attraktiven Schwingsport – und viel Kampfgeist, der auch durch den Regen nicht zu stoppen war. Sowohl am Samstag, wie auch am Sonntag, prägten Regenschauer das Fest. Dank der guten Infrastruktur (vier gedeckte Tribünen, Athleten- und Festzelt u.a.) fiel das Regenwetter weniger ins Gewicht.

Nachwuchs zeigte sich von der besten Seite
Wetterfest und motiviert stiegen am Samstag rund 250 Jungschwinger in fünf Alterskategorien am Nordwestschweizer Nachwuchsschwingertag ins Sägemehl. Die Sieger in ihrer Altersklasse: Finn Zach (Jg. 2008, Muhen), Sinisha Lüscher (2006, Kölliken), Pascal Joho (2004, Sarmenstorf), Philipp Joho (2002, Sarmenstorf), Simon Schmutz (2000, Langenbruck).

Das OK unter der Leitung von Thierry Burkart zog am Sonntagabend eine positive Bilanz. Gut 6000 Personen fanden vom Freitag bis Sonntag den Weg in den Schachen. Am Schwinger-Jass vom Freitagabend nahmen etwas mehr als 120 Jasserinnen und Jasser teil. Zur Schwinger-Party vom Samstag mit der Oktoberfestband Münchner Zwietracht kamen gut 700 Personen. Sie tanzten und festeten bis nach 2 Uhr.

Text : Ernst Meier
Foto : Pascale Alpiger



2 Zweige am "Schwinget im Zurzibiet"
26.04.2017, Bea Hitz

Roth Leon und Schreiber Raphael erkämpften sich am "Schwinget im Zurzibiet" den Zweig. Der Schwingklub Baden-Brugg gratuliert den beiden Junschwingern recht herzlich !

Der Eidgenosse Alpiger Nick aus Staufen gewann das Schwingfest bei den Aktiven mit einem Sieg im Schlussgang gegen Winiger Fabian (SK Freiamt).


Die Zweiggewinner: Roth Leon (links) und Schreiber Raphael


Aktive SK Baden-Brugg

Sonntag, 23. April 2017 Guggibad-Schwinget : Aktive Solothurner Kant. Jungschwingertag, Egerkingen
26.04.2017, Bea Hitz

Der Sieger des Guggibad Schwinget bei Buttwil heisst Tobias Widmer. Er bezwang im Schlussgang Strebel Joel mit einem Kurz. 80 Athleten traten an zum Sägemehl-Zweikampf. Die Baden-Brugger Aktivschwinger waren mit 8 Schwingern am Start. Einen besonders guten Saisonstart erwischte Hitz Florian aus Untersiggenthal. Nach 4 Gängen mit 3 Siegen lag er in der Zwischenrangliste auf Rang 1e. Nach einem verlorenen Gang gegen den Eidgenossen Mario Thürig und einer weiteren Niederlage reichte es ihm schlussendlich auf den guten 9. Rang. Schaffner Samuel erreichte ebenfalls Rang 9 mit 3 Siegen und einem Gestellten. Bieri Christoph, der 3-fach Eidgenosse, eröffnete seine Saison etwas enttäuschend nur auf Rang 11, wo sich ebenfalls Widmer David platzierte. Schwegler Dominik (15a), Huber Fabian (15e), Büchi Christian (15g) und Huber Pascal (17d) waren die weiteren Schwinger des Schwingklubs Baden-Brugg. Fazit: die Jungen drängen nach vorne, die etablierten Schwinger müssen sich nach vorne kämpfen und die Neuzugänge brauchen noch Erfahrung und weitere Wettkampfeinsätze.

Die Jungschwinger kämpften derweil in Egerkingen am Solothurner Kant. Jungschwingertag um Ruhm und Ehre. Wyssmann Tim, Roth Leon, Läuchli Max, Zumsteg Nico, Bruno Flavio und Schuler Jan waren für Baden-Brugg im Einsatz.
Leider reichte es nicht zu einem Zweiggewinn, aber alle gaben ihr Bestes und die Saison ist noch jung und man darf auf die weiteren Schwingfeste gespannt sein.

Detaillierte Ranglisten : www.esv.ch

Text : Bea Hitz
Bilder : Pascale Alpiger



Hitz Florian im Zweikampf


Schaffner Samuel gegen Henzer Andreas


Büchi Christian im Einsatz

Aarg. Kant. Nachwuchsschwingfest 26. März 2017 Hallenschwinget Brunegg 25. März 2017
27.03.2017, Bea Hitz

Eine Rekordzahl von 266 Jungschwingern fand sich am Sonntagmorgen in der Vianco-Arena in Brunegg ein, um das Aarg. Kantonale Nachwuchsschwingfest auszutragen. Spannende Zweikämpfe, hartumkämpfte Duelle um Sieg oder Niederlage, Jubelschreie und bittere Tränen prägten den Tag. 8 Jungschwinger des Schwingklubs Baden-Brugg nahmen teil und Schreiber Raphael aus Mägenwil konnte in der Kategorie Jg. 04/05 seinen 1. Zweig gewinnen. Raphael schwingt erst seit einem Jahr und das Aargauer Kantonalschwingfest war erst sein zweiter Schwingfest-einsatz. Entsprechend gross war die Freude bei Zweiggewinner, Eltern und Trainer. Herzliche Gratulation Raphael !
Ebenfalls im Einsatz für den Schwingklub Baden-Brugg standen Schuler Jan, Bruno Flavio, Geissmann Kim, Läuchli Max, Senn Marco, Roth Fridolin und Erne Michael.

Am Vortag starteten 66 Aktiv-Schwinger in die neue Schwingsaison. Als Favoriten wurden der 5-fach-Eidgenosse Thürig Mario vom Gastgeber-Klub Lenzburg und Neu-Eidgenosse Räbmatter Patrick gehandelt. Festsieger wurde jedoch Thoenen Henryc vom Schwingklub Basel-Stadt, welcher den Schlussgang gegen Fellmann Roman vom Gastklub Surental für sich entscheiden konnte. Die Schwinger von Baden-Brugg belegten folgende Ränge : Schaffner Samuel (7b), Bearda Samuel (12b), Widmer David (13e), Büchi Christian (15c), Schwegler Dominik (18a), Brändli Kevin (19e)

Detaillierte Ranglisten : www.esv.ch
Text : Bea Hitz
Bilder : Bea Hitz / Samuel Bearda



Raphael Schreiber auf den Schultern seiner Trainer Bearda Samuel und Beyeler Benjamin


Die Jungschwiner SK Baden-Brugg mit Trainer


Schwegler Dominik bei seinem 1. Schwingfesteinsatz

J&S Stufenprüfungen Aristau
13.03.2017, Bea Hitz

Herzliche Gratulation! Die beiden Jungschwinger Raphael Schreiber und Flavio Bruno haben die 1. J&S-Stufenprüfung in Aristau bravourös bestanden! Als einziges Meitli unter 74 Jungs ist diese Leistung auch Vreni Läuchli gelungen! Wir gratulieren und wünschen weiterhin viel Freude und Erfolg im Schwingsport!
Bild (v.l. Vreni Läuchli, Raphael Schreiber, Flavio Bruno und Trainer Benjamin Beyeler)



VORVERKAUF-Start
01.03.2017, Bea Hitz

Der Vorverkauf für die Tickets www.ag17.ch ist eröffnet.
Ticket-Vorverkauf, Preise:
Tribüne gedeckt Fr. 30.--
Rasensitzplatz Fr. 20.--
Stehplatz-Tribüne 18.--
Stehplatz 15.--
Ermässigung: Kinder bis 10 Jahre Fr. 5.--
Zurzeit sind nur Tickets für gedeckte Tribüne via Vorverkauf erhältlich. Rasensitzplatz-Verkauf folgt zu einem späteren Zeitpunkt. Stehplatz-Tickets sind nur an der Tageskasse erhältlich.
Tickets sind an den Starticket-Schaltern bei Post, Coop City, Manor usw. erhältlich sowie im Internet unter : https://www.starticket.ch/de/tickets/111-aargauer-kantonalschwingfest-20170507-0830-festgelande-schachen-brugg



Muni «Bruno» wartet auf den Sieger
24.02.2017, Ernst Meier

Medienmitteilung

Munitaufe Die Lebendpreise für das Aargauer Kantonalschwingfest vom 7. Mai in Brugg sind bestimmt. Der Muni, das Rind und das Fohlen wurden in einem feierlichen Akt getauft.
«Bruno» heisst der Simmentaler-Muni, welcher der stärkste Schwinger am diesjährigen Aargauer Kantonalschwingfest in Brugg entgegennehmen darf. Der Zweitplatzierte unter den rund 130 Bösen darf sich auf das Holstein-Rind «Schenki» freuen. Und das Freiberger-Fohlen «Simcha la Chasse» ist für den drittplatzierten Schwinger reserviert. Den Namen erhielten alle drei Lebendpreise am Donnerstagabend in einem feierlichen Taufakt im Saal des Gasthofs Ochsen in Lupfig.
Gesponsert wird Siegermuni «Bruno» vom Ochsen-Wirt Hansruedi Kyburz. Das Schwingfest- OK sowie der Vieh- und Fleischhändler luden denn auch zur Präsentation der Lebendpreise rund 300 Gäste in den Ochsen – darunter prominente Vertreter aus Politik und Wirtschaft der Region. Als Pate für «Bruno» amteten Stefan Liebich, Mitglied der Geschäftsleitung der Aargauischen Kantonalbank und Ursula Diebold, Mitglied der Direktion der Bank. Das Rind «Schenki» wird von der Merz Baustoffe AG in Gebenstorf gesponsert. Getauft hat das eineinhalbjährige Tier Thomas Rykart, Geschäftsführer Schenker Storen AG Aarau-Brugg. Gleich drei einstige Kranzschwinger vom Schwingklub Baden-Brugg zeigen sich für das Fohlen «Simcha la Chasse» verantwortlich: Viehzüchter Christian Aeschlimann, der Untersiggenthaler Landwirt Max Bieri und der Mellinger Bauunternehmer Paul Disler. Sie sind die Sponsoren des einjährigen Freiberger-Fohlens und teilten sich auch an der Tauffeier die Götti-Funktion.
Die rund einstündige Zeremonie wurde stimmungsvoll umrahmt durch Schwyzerörgelimusik sowie den Klängen der «Alphorngruppe Reussblick» und den «Trychlerfründe Moslig». Durch den Abend führte Gastgeber Hansruedi Kyburz. «Wir engagieren uns im Schwingsport, weil er etwas typisch Eidgenössisches und Bodenständiges ist; landwirtschaftlich geprägt mit einer langen Tradition. Diese Werte decken sich mit unserer Firmengeschichte, die ich in der dritten Generation weiterschreibe», sagte der Unternehmer. Muni «Bruno» habe er beim Züchter im Berner Oberland persönlich ausgewählt.
Eine Grussbotschaft gab es vom Lupfiger Gemeindeammann Richard Plüss. Er freute sich, dass auch Lupfig sich im Vorfeld des Kantonalschwingfestes im besten Licht zeigen darf. «Das Schwingfest wird für Brugg, für die Region und für den Kanton Aargau ein Aushängeschild und ein denkwürdiges Erlebnis werden», sagte Richard Plüss.
Thierry Burkart, OK-Präsident des Aargauer Kantonalschwingfestes, dankte allen anwesenden Gästen – insbesondere den Sponsorenvertretern. «Ohne das Vertrauen dieser Firmen in unseren Sport wären die hohen Erwartungen und Anforderungen, die heute an ein Kantonalschwingfest gestellt werden, nicht mehr zu erfüllen», sagte Burkart. Er sei überwältigt vom Engagement und der Begeisterung, die er immer wieder erfahre. Ein Lob für das OK gab es von Markus Birchmeier, Präsident des Aargauer Kantonalen Schwingerverbandes. «Das Kantonalschwingfest in Brugg ist auf Kurs», freute er sich. Birchmeier ist überzeugt, dass das dreitägige Fest beste Werbung für den Schwingsport im Kanton Aargau sein wird.
Im Anschluss an die offizielle Tauffeier vom 23. Februar wurden die rund 300 Gäste vom Ochsenteam kulinarisch verwöhnt. «Bruno», «Schenki» und «Simcha la Chasse» waren zu diesem Zeitpunkt längst wieder in ihrem Stall. Präsentiert werden sie das nächste Mal am Schwingfest vom 7. Mai im Brugger Schachen.
------------------------------------------------------------
Weitere Informationen sowie Bildmaterial zu dieser Medienmitteilung gibt es auf:
www.ag17.ch
Vorverkauf Schwingfest-Tickets ab 1. März auf:
www.starticket.ch
OK 111. Aargauer Kantonalschwingfest in Brugg Ernst Meier, Ressort Medien Telefon 079 473 63 53 – ernst.meier@mac.com


Muni «Bruno» – Geboren am 17.2.2015 – Rasse: Simmentaler Gewicht: 900 Kilo. Spender: Hansruedi Kyburz (Gasthof „zum Ochsen“, Lupfig) Züchter: Ueli Germann, Adelboden BE Taufpaten: Stefan Liebich, Mitg


Rind «Schenki» – Geboren am 22. Juli 2015 – Rasse: Holstein Spender: Thomas Merz (Merz Baustoffe, Gebenstorf) Züchter: Andreas Hitz, Weidhof, Untersiggenthal Taufpate: Thomas Rykart, Geschäftsführer


Fohlen «Simcha la Chasse» – Geboren am 20. Februar 2016 – Rasse: Freiberger Spender: Christian Aeschlimann, Barberêche FR, Max Bieri, Steinenbühl, Untersiggenthal Paul Disler, Mellingen Züchter: Chris

Armon Orlik kommt nach Brugg !
07.02.2017, Ernst Meier

OK 111. Aargauer Kantonalschwingfest in Brugg
Ernst Meier, Ressort Medien:

In drei Monaten findet im Brugger Schachen das grösste Schwingfest im Aargau statt. Unter den 130 Athleten wird auch der «Schwinger des Jahres 2016» sein. Mehr unter www.ag17.ch (Medien)



100 Jahre Schwingklub Baden-Brugg / 111. Aargauer Kantonalschwingfest in Brugg 05.-07. Mai 2017
20.01.2017, Bea Hitz

Liebe Schwingsport-Freunde

Der Startschuss ins Jubiläumsjahr ist gefallen. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren fürs Aarg. Kantonalschwingfest, welches vom Fr. 05. – So. 07. Mai in Brugg stattfindet. Das Organisationskomitee unter der Leitung von Thierry Burkart ist bestrebt, ein tolles 3-tägiges Fest präsentieren zu können.

Die Homepage ist nun online: www.ag17.ch
Schaut rein und informiert euch laufend über Neuigkeiten, Infos, Bilder usw.

Seid alle herzlich willkommen, Anfang Mai in Brugg am "Aargauer Kantonalen" !

OK "Aarg. Kantonalschwingfest Brugg"
Schwingklub Baden-Brugg



Frohe Festtage und ein glückliches, gesundes neues Jahr !
25.12.2016,





Bänzeschwinget des Aarg. Kant. Schwingerverbandes Samstag, 10. Dezember 2016 in Möriken (AG)
11.12.2016, Bea Hitz

Der Schwingkeller in Möriken des Schwingklubs Lenzburg drohte aus allen Nähten zu platzen, fanden sich doch 99 Jungschwinger und über 300 Besucher ein, um das „Bänzeschwinget“ zu einem tollen Jahresabschluss zu machen. Der Schwingklub Baden-Brugg reiste mit 6 Jungschwingern an. Roth Fridolin, Läuchli Max, Schreiber Raphael, Zumsteg Nico, Geissmann Kim und Bruno Flavio waren mit viel Energie und Motivation im Einsatz. Für einige war es das erste richtige Schwingfest und die Nervosität dementsprechend gross. Nichtsdestotrotz gaben alle ihr Bestes und freuten sich am Schluss über den feinen Grittibänz, welche alle Jungschwinger entgegennehmen durften. Speziell erwähnen darf man die 4 Aargauer „Eidgenossen“ Mario Thürig, Nick Alpiger, Patrick Räbmatter und David Schmid, welche sich für einmal als Kampfrichter für den Nachwuchs zur Verfügung stellten und am Schluss für Autogrammwünsche zur Verfügung standen.

Detaillierte Rangliste unter : www.esv.ch

Bilder : Samuel Bearda / Pascale Alpiger



v.l. Zumsteg Nico, Läuchi Max, Schreiber Raphael, Roth Fridolin, Flavio Bruno, Geissmann Kim


Die 4 Aargauer Eidgenossen David Schmid, Nick Alpiger, Mario Thürig und Patrick Räbmatter beim Autogramme schreiben

Delegiertenversammlung Aarg. Kant. Schwingerverband in Brugg-Lauffohr
08.12.2016, Bea Hitz

Die 110. Delegiertenversammlung der Aargauer Schwinger fand in der Turnhalle in Brugg-Lauffohr statt, tadellos organisiert durch den Schwingklub Baden-Brugg unter der Regie von Roman Wyler. 142 Delegierte und Gäste leisteten der Einladung Folge und wurden vom Präsident des Aarg. Kant. Schwingerverbands, Markus Birchmeier, durch die Versammlung geführt. Der Brugger Stadtammann, Daniel Moser, verstand es, Brugg, den Austragungsort des nächsten Kantonalschwingfestes, mit seiner Vielfältigkeit in den Bereichen Geschichte, als Forschungs- und Bildungsstandort im «schönsten Kanton der Schweiz» vorzustellen.
Der OK-Präsident des Kantonalen Schwingfestes, Thierry Burkart, orientierte über den Vorbereitungsstand der dreitägigen Grossveranstaltung vom 05.-07. Mai 2017 im Brugger Schachen. Man erwarte als Gäste etwa Andi Imhof aus Bürglen und den Schlussgangteilnehmer vom letzten Eidgenössischen, Armon Orlik aus Unterlandquart. Als hoher Gast aus Bern hat Bundesrat und Schwingerfreund Ueli Maurer seine Teilnahme zugesagt. Erich Renfer, OK-Präsident des diesjährigen Kantonalschwingfestes in Lenzburg, zog eine sehr positive Bilanz und freute sich darüber, dass der Sieg im Aargau blieb. Christoph Bieri siegte bereits zum sechsten Mal in seiner Karriere am Aargauer Kantonalen. Renfer überbrachte vom OK Lenzburg eine Riesentreichel als Ehrengabe fürs Kantonale 2017, was beim OK Brugg grosse Freude auslöste.
Guido Thürig, Technischer Leiter Aktive verlas seinen Jahresbericht und ehrte die vier Aargauer Kranzgewinner am Eidgenössischen, Mario Thürig, Patrick Räbmatter, Nick Alpiger und David Schmid. Der Technische Leiter des Schwingernachwuchses, Roger Schenk, gab sich mit den gezeigten Leistungen des Nachwuchses zufrieden und vermeldetet stolz: „Der Aargau ist die Nummer 1 in der Nordwestschweiz!“
Der AMAG-Cup wurde zum wiederholten Mal vom Schwingklub Aarau gewonnen, gefolgt vom Schwingklub Zofingen, Schwingklub Fricktal und Schwingklub Baden-Brugg im 4. Rang. Die neuen „kantonalen“Ehrenmitglieder heissen: Thomas Wüst vom Schwingklub Lenzburg, Marcel Villiger (Schwingklub Freiamt) und Markus Hasler vom Schwingklub Fricktal. Sie alle leisteten während vieler Jahre für die Schwingerei Grosses. Ebenfalls wurde diverse Kampfrichter und Nachwuchstrainer für ihre zahlreichen Einsätze geehrt.



OK-Präsident 2016 Lenzburg Erich Renfer (links) und Ok-Präsident Brugg 2017 Thierry Burkart


Mario Thürig, Patrick Räbmatter, Nick Alpiger und David Schmid mit dem TL Guido Thürig


Kantonalpräsident Markus Birchmeier (von links) mit den neuen Ehrenmitgliedern Thomas Wüst, Marcel Villiger und Markus Hasler zwischen zwei Ehrendamen.

Generalversammlung Schwingklub Baden-Brugg
29.11.2016, Bea Hitz

42 Aktiv-, Ehren- und Passivmitglieder und 1 Gast fanden sich zur Generalversammlung des Schwingklubs Baden-Brugg im Gasthof Hirschen in Kirchdorf ein. Nach einem feinen Nachtessen eröffnete Präsident Samuel Läuchli die Versammlung. Als Tagespräsident amtete Thomas Notter. Kassier Roger Kaspar präsentierte eine ausgeglichene Jahresrechnung und das Budget, welches von der Versammlung gutgeheissen wurde. Der Jahresbericht des Präsidenten und das Tätigkeits-und Kurzprogramm des technischen Leiters Aktive, Samuel Schaffner und TL-Jungschwinger, Christian Büchi wurden ebenfalls positiv aufgenommen. Der bewährte und beliebte Trainer der Jungschwinger Christian Büchi verlässt nach 8 Jahren aktiver Mitgestaltung den Vorstand und gibt das Amt des Technischen Leiters Jungschwinger weiter an Samuel Bearda. Nach der Pause zeigte Bea Hitz zur Auflockerung einen bildlichen Jahresrückblick auf die Schwingsaison 2016. Als neues Aktivmitglied wurde Benjamin Forrer aus Neuenhof im Verein offiziell aufgenommen. Fredy Liebi überbrachte Grüsse der Schwinger-Veteranen und OK-Präsident Thierry Burkart berichtete über den Stand der Planung betreffend Aarg. Kant. Schwingfest 2017 in Brugg. Am Schluss blieb noch genügend Zeit, um in geselliger Runde und angeregten Gesprächen noch ein bisschen zu verweilen.



Vorstand 2016/2017


Benjamin Forrer - neues Aktivmitglied

Klubschwinget und Helferfest
30.10.2016, Bea Hitz

Tradition wird beim Schwingklub Baden-Brugg gross geschrieben. So findet immer im Spätherbst das interne Klubschwinget mit anschliessendem Helferfest statt. Gestartet wurde der Anlass am Nachmittag mit den Jungschwingern. 12 Burschen, darunter erfreulich viele Neuzugänge, bestritten die Zweikämpfe im Sägemehl. Als Sieger durfte Schreiber Raphael, Jahrgang 2004 aus Mägenwil ausgerufen werden. Nach dem Rangverlesen der Jungschwinger stiegen die Aktiven in die Schwinghosen. Schaffner Samuel, der technische Leiter des Schwingklubs Baden-Brugg, zeigte sein Können auf eindrückliche Weise und konnte alle Gänge gewinnen und besiegte im Schlussgang Bearda Samuel. Den Vereins-Spezialpreis, die Zinnkanne, holte sich dieses Jahr Hitz Florian mit einem Sieg im Zusatzgang gegen Schöni Marc. Der Abschluss im Schwingkeller mit Speis und Trank fand grossen Anklang und man liess den Abend mit gemütlichem Zusammensein ausklingen.




Jungschwinger mit Klubschwinget-Sieger Schreiber Raphael (hintere Reihe 3. v.l.)


Schaffner Samuel (Sieger Klubschwinget) und Hitz Florian (Gewinner Zinnkanne)

Schnuppertag beim Schwingklub Baden-Brugg Samstag, 3. September 2016
04.09.2016, Bea Hitz

Eine Woche nach dem „Eidgenössischen“ in Estavayer-le-Lac durfte die Jugend ihren grossen Vorbildern nacheifern und den Schwingsport im Schwingkeller kennenlernen. Nachdem in den letzten beiden Jahren praktisch niemand den Weg in den Schwingkeller gefunden hat, wurde diesmal der Aufwand und die Mühe - wohl auch dank der aktuellen Medienpräsenz des Schwingens - belohnt. 16 Buben und 3 Mädchen liessen sich vom Jungschwinger-Trainer Christian Büchi und seinem Co-Trainer Benjamin Beyeler in die Künste des „Hosenlupfs“ einweihen. Die Freude war gross und die Burschen mit viel Fleiss und Eifer im Sägemehl am Werk.
Nun bleibt zu hoffen, dass ein paar Buben weiterhin das Schwingtraining besuchen werden und somit der Nachwuchs beim Schwingklub Baden-Brugg gesichert werden kann. Ein Neuzugang steht jetzt schon fest :
Henry Notter, 6 Jahre aus Tägerig, seines Zeichens Sohn von Thomas Notter, bekannter Kranzschwinger und Ehrenmitglied unseres Vereins und aktueller Technischer Leiter Jungschwingen des Nordwestschweizer Verbandes. Henry konnte es kaum erwarten sein erstes Schwingtraining zu bestreiten und seinem Vater im Schwingsport nachzueifern. Das Training der Jungschwinger findet jeweils freitags von 18.45-20.15 Uhr im Schwingkeller im Brugger Schachen statt und Buben zwischen 6-15 Jahre sind jederzeit herzlich willkommen.








Eidgenössisches Schwing-und Älplerfest in Estavayer Ein Sportfest der Superlative 5 Eidgenossen für den Nordwestschweizer Schwinger-Verband
01.09.2016, Bea Hitz

Der grösste Volks- und Sportanlass des Landes zog Massen von Zuschauern an. Die Wettkämpfe zogen über 255 000 Schwingbegeisterte in ihren Bann und es herrschte eine sehr gesellige Atmosphäre. Der Schwingerkönig von Estavayer2016 heisst Glarner Matthias. Der 30-jährige Berner siegte im spannenden Schlussgang über den grandiosen Bündner Orlik Armon.
Das Nordwestschweizer-Team wusste zu überzeugen und durfte 5 Eidgenössische Kränze in Empfang nehmen. Mario Thürig erkämpfte sich an seinem 5. Eidgenössischen den 5. Kranz. Chapeau zu dieser Leistung! Ebenfalls konnte Bruno Gisler seine langjährige Karriere mit dem 3. Eidg. Kranz krönen. Alpiger Nick, Räbmatter Patrick und Schmid David heissen die 3 neuen Eidgenossen aus der Nordwestschweiz, welche mit Kampfgeist, Wille und einer tadellosen, schwingerischen Leistung zum verdienten Erfolg kamen.
Wie bei jedem Wettkampf liegen Sieg und Niederlage sehr nahe zusammen. Während sich Räbmatter Patrick „jabadabduu“-jubelnd über seinen Kranzgewinn freute, musste der 3-fache Eidgenosse und Hoffnungsträger Bieri Christoph leider ohne Kranz heimreisen. Die Enttäuschung war verständlicherweise sehr gross, arbeitet man doch 3 Jahre intensiv und mit vielen Entbehrungen nur diesem einen Ziel entgegen.
Nebst den bewährten Routiniers gehört die Zukunft im Schwingsport definitiv den jungen „Wilden“. Man darf gespannt sein, wer in 3 Jahren am nächsten Eidgenössischen in Zug das Rennen machen wird. Herzliche Gratulation allen Schwingern, welche überhaupt die Qualifikation ans Eidgenössische geschafft haben und den erfolgreichen Kranzgewinnern „ein 3-fach Hurra“ zu Ihrer Top-Leistung !

Nachtrag der Schreiberin:
Nichts gegen Grossanlässe, vor allem wenn sie so friedlich und urchig stattfinden wie das Eidgenössische – keine grosse Polizeipräsenz, keine Randalierer, keine Knallpetarden, einfach grossartig. Trotzdem übersteigt dieser Anlass langsam das Mass der Dinge. So fühlt man sich als glücklicher Besitzer eines begehrten Tickets, das man zu einem stattlichen Preis ergattert hat, auf der riesengrossen Festmeile mit all den Festzelten, Bühnen und Bars irgendwie verloren, weil das ganze Partyfolk aus der Region gratis und franko in Massen herbeiströmt, vom Schwingen grösstenteils überhaupt keine Ahnung hat und die vielen Plätze und Zelte belagert und Unterhaltungsprogramme kostenlos geniesst. Ein gemütliches Zusammensitzen im Kreise von Schwingerfreunden wird somit fast gänzlich unmöglich gemacht, aber das ist es doch, was das Schwingen und die Schwingfeste ausmacht ! Meiner Meinung nach sollte man in Zukunft einen bescheidenen Eintritt aufs „öffentliche“ Festgelände verlangen, oder für die Ticketbesitzer eine separate „Schwinger“-Zone mit Festzelt und Bühne herrichten.







Schnuppertag Schwingen 3. September 2016
22.08.2016, Bea Hitz

SCHWINGEN ist COOL !
MACH MIT beim SCHWINGER SCHNUPPERTAG
SAMSTAG, 3. SEPTEMBER 2016 – 13.00-15.00 Uhr
5200 BRUGG- Schwinghalle (Schachen)
Möchtest auch Du Schwinger sein? 2028 sogar zum
Schwingerkönig gekrönt werden?
Wenn Du den Schwingsport noch nicht kennst, bist Du herzlich
zum Schwinger Schnuppertag einladen !
Keine Anmeldung nötig ! Für Fragen: Christian Büchi
076 517 37 39



109. Nordwestschweizer Schwingfest Sonntag, 07. August 2016 in Fulenbach (SO)
09.08.2016, Bea Hitz

109. Nordwestschweizer Schwingfest
Sonntag, 07. August 2016 in Fulenbach (SO)

Bruno Gisler gewinnt das NWS Schwingfest 2016 vor 4600 Zuschauern nach einem gestellten Schlussgang gegen den Ostschweizer Gast und Eidgenossen Michael Bless. 125 Schwinger fanden sich in der schönen Schwingarena in Fulenbach ein, davon 6 Schwinger des Schwingklubs Baden-Brugg. Trotz guter Leistungen, mussten Christoph Bieri (9a), Samuel Schaffner (10g), Christian Büchi(12a) und Bearda Samuel (13c) ihre Hoffnung auf einen Kranzgewinn leider im Sägmehl begraben. Thomas Seiler gelangen 3 Siege (Rang 14b) und Florian Hitz hatte je zwei Siege, Niederlagen und Gestellte zu verzeichnen und belegte Schlussrang (16b). Nun steht das Eidgenössische Schwing- und Älplerfest vom 26.-28. August in Estavayer vor der Tür. Mit Christoph Bieri und Samuel Schaffner (Ersatz) haben sich 2 Schwinger des Schwingklubs Baden-Brugg für das „Fest der Feste“ qualifiziert. Herzliche Gratulation! Wir wünschen allen Beteiligten viel Erfolg und „guet Schwung“ !

Nachfolgend die selektionierten Schwinger des NWS-Verbandes:
Alpiger Nick,
 Bieri Christoph,
 Blatter Lorenz,
 Brand Christian,
 Brun Samuel,
 Döbeli Andreas,
 Döbeli Lukas,
 Erb Roger,
 Gisler Bruno,
 Hasler Manuel,
Hauri Urs,
 Hügli Kaj,
 Klausner Yanick,
 Kocher Remo,
 Leuthard Reto, Mahrer Jürg,
 Räbmatter Patrick,
 Schmid David,
 Schmid Samuel,
 Stalder Remo,
 Stoffel Marc, 
Strebel Joel, 
Studinger Stephan,
 Thoenen Henryc, Thürig Mario,
 Vieira Tiago,
 Voggensperger Janic,
 Widmer Tobias.
Ersatz-Schwinger: 
1 Hermann Oliver,
 2 Schaffner Samuel,
 3 Bader Andreas,
 4 Schmutz Adrian,
 5 von Arx Christian

Detaillierte Rangliste : www.esv.ch
Text und Bilder : Bea Hitz








Fricktaler Abendschwinget – Samstag, 23. Juli 2016
26.07.2016, Bea Hitz

Das traditionelle Fricktaler Abendschwinget fand dieses Jahr in Hellikon statt und wurde vom Innerschweizer Gast Küttel Pirmen gewonnen.
Vom Schwingklub Baden-Brugg waren 3 Aktivschwinger am Start.
Seiler Thomas konnte 3 Gänge gewinnen und beendete das Fest auf Rang 10b. Bearda Samuel gewann 2 Gänge, stellte 3 mal und platzierte sich auf Rang 11a. Widmer David war 2mal erfolgreich, 2 mal musste er stellen und 2 x verlieren. Für ihn reichte es zum Schlussrang 12a. Leider nahmen keine Jungschwinger vom Schwingklub Baden-Brugg teil. Die 1350 Zuschauer kamen in den Genuss spannender Schwingduelle und liessen den Abend mit Tanz, Unterhaltung und gemütlichem Beisammensein ausklingen.

Detaillierte Rangliste : www.esv.ch
Text : Bea Hitz
Bilder : Pascale Alpiger








Niklaus-Thut-Schwinget, Zofingen - Sonntag, 10. Juli 2016
14.07.2016, Bea Hitz

61 Schwinger traten bei Hochsommer-Wetter am 30. Niklaus-Thut-Schwinget in Zofingen an und begeisterten die 800 Zuschauer mit spannenden Zweikämpfen im Sägemehl. Der Schwingklub Baden-Brugg war mit 3 Aktivschwingern im Einsatz. Schaffner Samuel belegte mit einer soliden Leistung Rang 7b. Bearda Samuel landete mit 2 siegreichen, 1 gestellten und 3 verlorenen Gängen auf Rang 13b und Forrer Benjamin mit 2 Siegen und 4 Niederlagen auf Rang 14c. Den Schlussgang bestritten Räbmatter Patrick (SK Zofingen) und Leuthard Reto (SK Freiamt), wobei Räbmatter den Festsieg an seinem Heimschwinget im ersten Zug mit Kurz sicherstellen konnte.







101. Basellandschaftliche Kantonalschwingfest Sonntag, 19. Juni 2016 in Lausen
25.06.2016, Bea Hitz

6 Aktivschwinger vom Schwingklub Baden-Brugg traten die Reise ans Basellandschaftliche Kantonalschwingfest nach Lausen an. Bieri Christoph gelang nach 2 gestellten Gängen eine fulminante Aufholjagd mit 4 Siegen, sodass er im Schlussrang 2b landete. Herzliche Gratulation. Schaffner Samuel konnte 3 mal gewinnen und erreichte Rang 9e. Sein Kampf um Eichenlaub und eine Qualifikation für Estavayer geht weiter und wird hoffentlich erfolgreich enden. Widmer David (Rang 11i), Bearda Samuel (Rang 14a), Seiler Thomas (17b) und Hitz Florian (26.) sind die weiteren Platzierungen der Baden-Brugger Schwinger. Erb Roger heisst der Sieger des Schwingfests. Er bezwang Bruno Gisler bereits nach elf Sekunden mit einem blitzartigen Fussstich.








Heimsieg für Christoph Bieri am Aargauer Kantonalschwingfest in Lenzburg
06.06.2016,

Christoph Bieri heisst der Sieger am 110. Aargauer Kantonalschwingfest in Lenzburg. Der hartumkämpfte Schlussgang gegen Bruno Gisler endete mit einem Gestellten, was Bieri zum Festsieg reichte. Wie bereits im Vorjahr in Würenlingen durfte er den Sieg am Heimfest im Aargau feiern und den stolzen Muni „Stracciatello“ in Empfang nehmen. Für den Schwingklub Baden-Brugg waren 10 Aktivschwinger im Einsatz, 6 erreichten den Ausstich. Nebst dem Festsieger Bieri Christoph waren dies Schaffner Samuel (Rang 10e), Widmer David (11l), Bearda Samuel (13a), Büchi Christian (14i) und Hitz Florian (16a). Forrer Benjamin, Seiler Thomas, Brändli Kevin und Schöni Marc mussten sich trotz intensivem Einsatz nach 4 Gängen aus dem Wettkampf verabschieden. Das OK-Team mit dem organisierenden Schwingklub Lenzburg bot ein perfekt organisiertes Fest der Superlative. Die prächtige Schwingarena war mit 3600 Zuschauern ausverkauft und 128 Schwinger boten hartumkämpfte, abwechslungsreiche und unterhaltsame Schwingkämpfe. Auch die Unterhaltung kam nicht zu kurz. Als Höhepunkt darf wohl die Flugshow des PC7-Teams bezeichnet werden, welche für stockenden Atem und Begeisterung sorgte. Ein durch und durch gelungenes Kantonalschwingfest mit einer Super Stimmung, welcher auch der zwischenzeitlich heftig einsetzende Regen nichts anhaben konnte.

Detaillierte Rangliste : www.esv.ch
Text und Bilder : Bea Hitz



Festsieger Christoph Bieri


v.l. Büchi Christian, Schaffner Samuel, Hitz Florian, Bearda Samuel, Widmer David, Brändli Kevin


Flugshow PC7-Team

Homberg-Schwinget - Sonntag, 22. Mai 2016
01.06.2016, Bea Hitz

Vier Aktiv-Schwinger vom Schwingklub Baden-Brugg traten die Reise auf den Homberg ob Reinach an. Bearda Samuel erreichte mit zwei gewonnenen und einem gestellten Gang Rang 13a. Schöni Marc gelang zweimal ein Sieg und er belegte Rang 14c. Forrer Benjamin und Seiler Thomas platzierten sich mit jeweils einem gewonnen Gang beide auf Rang 16. Gewonnen wurde das Homberg-Schwinget von Gisler Bruno, welcher im Schlussgang Alpiger Nick bezwingen konnte.

Detaillierte Rangliste : www.esv.ch
Text : Bea Hitz
Bilder : Rebecca Schöni



Hochzeit "Adrian & Elvira"
01.06.2016, Bea Hitz

Unser langjähriges Passivmitglied und treuer Helfer an vielen Schwingfesten und Papiersammlungen Adrian Meier hat seine Elvira in Leuggern vor den Traualtar geführt. Eine Delegation des Schwingklubs Baden-Brugg war vor Ort um dem Brautpaar persönlich zu gratulieren. Wir wünschen Adrian & Elvira alles Gute und viel Glück für die gemeinsame Zukunft.



Aargauer Sieg am Solothurner Kantonalschwingfest Sonntag, 29. Mai 2016 in Walterswil
01.06.2016, Bea Hitz

Gelungenes Comeback von Mario Thürig. Der Lenzburger siegte nach seiner Kreuzbandverletzung am Solothurner Kanonalen auf Anhieb. In einem reinen Aargauer Schlussgang bezwang er Patrick Räbmatter in der zehnten Minute mit Kurz. Den Ehrenplatz (2.) sicherte sich Christoph Bieri mit einer soliden Leistung. Samuel Schaffner schaffte es auf Rang 4c und holte sich den 1. Kranz dieser Saison. Christian Büchi (13a), Widmer David (14h), Bearda Samuel (15f) ergänzten das Teilnehmerfeld des Schwingklubs Baden-Brugg.

Detaillierte Rangliste : www.esv.ch
Text : Bea Hitz
Bilder : Pascale Alpiger








BALDEGG-SCHWINGET Pfingstmontag, 16. Mai 2016
17.05.2016, Bea Hitz

Turnusgemäss fand das vom Schwingklub Baden-Brugg organisierte traditionelle Rang-Schwingfest dieses Jahr wiederum auf der Badener „Baldegg“ statt. Als Novum musste der Schwingplatz ca. 200 m weiter nach unten verlegt werden, aufgrund Unstimmigkeiten mit dem neuen Wirt des Restaurant Baldegg, welche die Zusammenarbeit mit dem Schwingklub erschwert hatten. Trotz zweifelhafter Witterung über die Pfingsttage fanden 850 schwingbegeisterte Zuschauer den Weg auf die „Baldegg“ und durften spannende Wettkämpfe im Sägemehl miterleben. Prominentester Abwesender auf dem Schwingplatz war Christoph Bieri, der seit längerer Zeit mit Rückenproblemen zu kämpfen hat. Trotzdem konnte man ihn auf dem Schwingplatz antreffen, nämlich in der Rolle als Kampfrichter. Für viele Schwingfreunde ein ungewohntes Bild, jedoch eine schöne Geste des 3-fachen Eidgenossen.
87 Nachwuchsschwinger und 52 Aktive kämpften um Ruhm und Ehre und lieferten sich spannende Zweikämpfe im Sägemehl. Im Schlussgang trafen sich Vieira Tiago und Studinger Stephan, beide vom Schwingklub Aarau. Vieiro Tiago legte seinen Gegner nach 2.32 auf den Rücken und durfte das „Baldegg-Schwinget“ bereits zum dritten Mal gewinnen und freute sich über den Siegerpreis, das schöne Kalb „Adele“, gespendet
von Nationlrat Thierry Burkart.
Die Baden-Brugger Schwinger erreichten folgende Platzierungen :
Schaffner Samuel (4b), Bearda Samuel (5d), Widmer David (5f), Büchi Christian (8.), Hitz Florian (9a), Seiler Thomas (10d), Schöni Marc (11d), Forrer Benjamin (12c). Bei den Nachwuchsschwingern kämpften Roth Leon (Rang 11b, Jg. 05/06) und Schuler Jan (Rang 12/Jg. 01/02).




Vieiro Tiago, Sieger Baldegg-Schwinget 2016 mit Thierry Burkart, Nationalrat und Siegerpreis-Spender mit dem Kalb "Adele"

BALDEGG-SCHWINGET 2016
12.05.2016, Bea Hitz

Bald ist es soweit ! BALDEGG-Schwinget 2016 - Wir sind bereit und freuen uns auf viele Besucher !



Schwingklub Baden-Brugg : Grosseinsatz übers Auffahrtswochenende
10.05.2016, Bea Hitz

Der erste Einsatz führte 7 Aktivschwinger des Schwingklubs Baden-Brugg an den
Baselstädter Schwingertag im Stadion Rankhof, Basel. Die starken Berner und Innerschweizer Gäste liessen die Nordwestschweizer etwas blass aussehen und so gewann Kilian Wenger (BKSV) mit einer überzeugenden Leistung über den ganzen Tag den Schlussgang gegen Christian Schuler (ISV). Bieri Christoph sicherte sich auf Rang 7. den 1. Kranzgewinn dieser Saison. Schaffner Samuel fehlte der „berühmte“ Viertelpunkt für das begehrte Eichenlaub. Bearda Samuel (11f), Büchi Christian (12d), und Seiler Thomas (12g) waren ebenfalls auf Kranzkurs, leider fehlte aber das nötige Wettkampfglück. Widmer David (16d) und Hitz Florian (20a) waren mit ihrer Leistung zufrieden, sehen aber noch Potential nach oben.

Nach 2 Tagen Erholung ging es am Sonntag weiter in Watt bei Regensdorf am Zürcher Kantonalen Schwingfest. Eine schöne, gut organisierte Schwingarena erwartete die Sportler am Sonntagmorgen. 6 Schwinger waren vom Gastklub Baden-Brugg startberechtigt und sie trafen auf starke Gegner aus dem Nordostschweizer Schwingerverband. Bieri Christoph musste gleich im 1. Gang eine Niederlage gegen das aufstrebende Jungtalent Giger Samuel einstecken. Giger durfte das Schwingfest am Ende des Tages mit einem Sieg gegen Unspunnensieger Bösch Daniel gewinnen. Nach einem guten Start mit einem Gestellten und vier Siegen gelang Schaffner Samuel in den folgenden Gängen leider kein Exploit und er musste sich mit Rang 12h zufrieden geben.
Büchi Christian folgte mit 3 gewonnen Gängen auf Rang 13d. Widmer David (23d), Seiler Thomas (23v) und Hitz Florian (24d) erreichten leider den Ausstich nicht.



Team Baden-Brugg am Baselstädtischen Schwingertag (v.l. Bearda Samuel, Büchi Christian, Widmer David, Schaffner Samuel, Hitz Florian, Seiler Thomas (es fehlt Bieri Christoph)


Christoph Bieri im Einsatz am Zürcher Kantonalschwingfest

Baldegg-Schwinget ob Baden Pfingstmontag, 16. Mai 2016
01.05.2016, Bea Hitz

Am Pfingstmontag, 16. Mai findet wiederum das traditionelle Baldegg-Schwinget in Baden statt. Es treten Schwinger aus dem ganzen Kanton Aargau sowie Gästeschwinger vom Schwingklub Heinzenberg (GR) und Bürglen (UR) gegeneinander an.
Die Schwingersaison ist erst gestartet, schon kommt es in der Region Baden zu einem sehenswerten Kräftemessen. Die stärksten Schwinger aus dem Kanton Aargau und Umgebung treten gegen eine Gastsektion aus Heinzenberg und Bürglen an. Ebenfalls treten auf der Baldegg Jungschwinger in vier verschiedenen Alterskategorien gegeneinander an. Der Schwingklub Baden-Brugg rechnet mit über 130 Teilnehmer (Aktiv- und Jungschwinger) und über 600 Besucherinnen und Besucher auf der Baldegg. Für den Schwingklub Baden-Brugg zählt das Heim-Schwingfest zu den wichtigsten Festen der Saison, weil das Baldegg-Schwinget zur Wertung des Vereinswettkampfes AMAG-Cup zählt.
Folklore und Brauchtum pur fünf Minuten vom Stadtzentrum
Dem Organisationskomitee des Schwingklubs Baden-Brugg unter der Führung von OK-Chef Nik Rymann und Gabenchef Andreas Beier ist es in diesem Jahr wiederum gelungen, attraktive Gaben für die Schwinger zu sammeln. Nebst einem reich bestückten Gabentempel winkt dem Sieger als Prämie ein Lebendpreis. Das Mastrassen-Kalb „Adele“ wird gespendet von Nationalrat Thierry Burkart. Auch alle Jungschwinger werden mit einer Ehrengabe belohnt. Für die Zuschauer gibt es neben spannenden Zweikämpfen auch eine traditionelle Festwirtschaft auf der Baldegg. So wird das Badener Ausflugsziel am Pfingstmontag zu einem typisch schweizerischen Folklore- und Brauchtumstag für die ganze Familie.
Programm:
09:30 Uhr: Anschwingen Jungschwinger
10:30 Uhr: Anschwingen Aktivschwinger
ca. 16:30 Uhr: Schlussgang Aktivschwinger
Festwirtschaft ab 09.00 Uhr

Schwingklub Baden-Brugg

Bild: Nationalrat Thierry Burkart mit Siegerpreis „Adele“




Erfolg im Bündnerland für Schwingklub Baden-Brugg
18.04.2016, Bea Hitz

Im bündnerischen Cazis fand am Samstag das Bündner Kantonale Nachwuchsschwingfest statt. Vom durchführenden Schwingklub Heinzenberg als Gäste eingeladen, starteten Max Läuchli (Jg. 2006) und Florian Hitz (Jg. 1999) vom Schwingklub Baden-Brugg, verstärkt durch weitere Jungschwinger aus diversen Aargauer Schwingklubs. Die Bilanz darf sich sehen lassen: Läuchli (Rang 12a) und Hitz (Rang 4b) erkämpften sich mit guter Schwingerarbeit und Kampfgeist die Zweigauszeichnung. Florian Hitz darf dieses Jahr nebst den Aktiv-Einsätzen noch die kantonalen Feste der Jungschwinger bestreiten. Nebst den beiden Baden-Bruggern erkämpften sich weitere 5 Aargauer Jungschwinger den Zweig und Kevin Stadler (SK Freiamt) holte sich sogar noch den Kategoriensieg.

Auch der Startschuss der Aktiven in die Freiluftsaison erfolgte in Cazis mit dem Bündner Frühjahrsschwingen. Samuel Schaffner, genesen von seiner Knieverletzung, startete erfolgreich in die neue Saison und belegte mit 4 Siegen, 1 Gestellten und einer Niederlage den hervorragenden Rang 5b und sicherte sich somit die 1. Auszeichnung in der noch jungen Saison. Widmer David erreichte mit 2 Siegen, 2 Gestellten und 2 Niederlagen den Schlussrang 14a, gefolgt von Bearda Samuel auf Rang 16b. Die beiden Neu-Aktiven Schöni Marc und Forrer Benjamin platzierten sich auf Rang 21c und 24 b. Der Berner Gast Thomas Zaugg gewinnt das Bündner Frühjahresschwingen vor 1100 Zuschauern im Schlussgang gegen Roger Rychen nach 5:18 Minuten mittels Kurz & Nachdrücken.

Bild : Hitz Florian und Läuchli Max (rechts) mit Zweigauszeichnung

Detaillierte Rangliste : www.esv.ch




SK BADEN-BRUGG AUF FACEBOOK




EIDG. SCHWINGERVERBAND




ONLINE-SHOP





AARG. KANTONALSCHWINGFEST 2017





 
 
© Schwingklub Baden-Brugg 2016